Anzeige

Versicherungsschutz

Sicher zu Hause arbeiten

Mit nur drei Versicherungen sind die meisten Risiken bei dienstlichen Tätigkeiten daheim abgedeckt. Es sollte aber unbedingt der konkrete Leistungsumfang der Policen überprüft werden.

Während der Hochphase der Corona-Pandemie sollen es bis zu 60 Prozent gewesen sein, die ihre Arbeit mit nach Hause nahmen. Kann man an Bequemlichkeit oder technischer Ausstattung Einschränkungen in Kauf nehmen, sollte das für den Versicherungsschutz nicht gelten. Denn auch in den eigenen vier Wänden kann während der Arbeitszeit einiges passieren, das teure Folgen haben kann.
Zwar findet das Arbeitsschutzgesetz auch beim mobilen Arbeiten Anwendung. Und soweit es als abhängige Beschäftigung ausgeübt wird, besteht der allgemeine Schutz über die gesetzliche Unfallversicherung bzw. Unfallfürsorge. Allerdings ergeben sich schnell Abgrenzungsschwierigkeiten hinsichtlich unversicherter privater Verrichtung und versicherter betrieblicher Tätigkeit. Und selbst die detaillierteste Dienst- oder Betriebsvereinbarung zum mobilen Arbeiten kann nicht alle Eventualitäten vorhersehen und eindeutig regeln.
Das dbb vorsorgewerk empfiehlt daher drei Versicherungen, die unbedingt privat abgeschlossen werden sollten, wenn in der eigenen Wohnung oder dem eigenen Haus gearbeitet wird.

Wichtig: Unfallversicherung

Fakt ist: Die meisten Unfälle passieren zu Hause. Bleibt man im Homeoffice, erhöht sich zwangsläufig das Risiko, zu stolpern oder auszurutschen. Die Medien berichten dann gerne über gerichtliche Streitfälle, ob der Gang zur Toilette über den Dienstherrn bzw. Arbeitgeber abgesichert war. Wer es nicht darauf ankommen lassen will, schließt eine Risiko-Unfallversicherung ab. Bei der DBV Deutsche Beamtenversicherung, langjähriger und exklusiver Kooperationspartner des dbb vorsorgewerk, erhalten dbb-Mitglieder und ihre Angehörigen dabei 3% Beitragsnachlass*.

Wichtig: Hausratversicherung

Fakt ist: Die meisten haben bereits vor längerem eine Hausratversicherung abgeschlossen. Doch können Sie spontan sagen, ob Arbeitsmittel inkludiert sind (Stichwort: mitversichertes fremdes Eigentum)? Und wann haben Sie zuletzt geprüft, ob die Versicherungssumme noch ausreichend ist?
Mit der BOXflex Hausratversicherung der DBV über das dbb vorsorgewerk gibt es keine Absicherungslücken und dbb-Mitglieder und ihre Angehörigen profitieren von 3% Beitragsnachlass*.

Wichtig: Privathaftpflicht mit Diensthaftpflicht

Fakt ist: Fehler passieren. Am Dienstort, auf dem Arbeitsweg oder im Homeoffice. Ärger kann es zum Beispiel geben, wenn durch grob fahrlässige Handlungen dienstliche Arbeitsgeräte (die man mit ins Homeoffice genommen hat) beschädigt werden oder gar wichtige Arbeitsunterlagen abhandenkommen.
Auch hierfür hat die DBV mit der BOXflex Privathaftpflichtversicherung ein passendes Angebot (mit 3% Beitragsnachlass* als Mitgliedsvorteil). Diese sollten Beschäftigte im öffentlichen Dienst aber unbedingt um eine Diensthaftpflichtversicherung aufstocken. Bei der DBV kostet sie für Berufe im Sicherheitsbereich rund 6 Euro pro Monat, für alle anderen Berufe (z.B. in Verwaltung und Bildung) ca. 70 Cent pro Monat. Ein großer Vorteil bei der DBV: Alle weiteren im Haushalt lebenden Personen, die ebenfalls im Öffentlichen Dienst tätig sind, sind automatisch mit diensthaftpflichtversichert. Den Haftungsschutz komplettiert der Baustein Vermögensschadenhaftpflicht. Denn Amtspflichtverletzungen (auch aus dem Homeoffice) können hohe Schadenersatzforderungen zur Folge haben.

Wichtig als Ergänzung

Läuft beim mobilen Arbeiten etwas schief, ist die Einschätzung der Situation nicht selten umstritten. Dann ist es hilfreich, auch auf eine gute Rechtsschutzversicherung zurückgreifen zu können. Beim dbb vorsorgewerk finden Sie über einen Vergleichsrechner, auf die spezifischen Belange des öffentlichen Dienstes abgestimmte, Rechtsschutz-Angebote – mit bis zu 15% Mitgliedsvorteil!

Lassen Sie sich beraten!

Die Kundenberater des dbb vorsorgewerk sind telefonisch – montags bis freitags von 10 Uhr bis 16 Uhr unter 030 4081 6444 erreichbar oder per E-Mail an vorsorgewerk@dbb.de. Sprechen Sie sie auch auf den Rabatt an, der durch das Bündeln mehrerer BOXflex-Produkte der DBV möglich ist. Auf Wunsch wird zudem ein Berater vor Ort vermittelt.

www.dbb-vorteilswelt.de/versicherung

* bei Neuabschluss

Informiert Euch bei den Kollegen der Kundenberatung des dbb vorsorgewerk:
Montag bis Freitag von 10 bis 16 Uhr unter 030. 4081 6444.

www.dbb-vorteilswelt.de | www.facebook.com/dbb.vorteilswelt

Seitenanfang