Anzeige

Karoline Herrmann

Die ersten Parteien haben ihre Wahlprogramme veröffentlicht, das heißt der Wahlkampf beginnt. Bereits seit einigen Wochen sprechen wir mit den Vertretungen der Jugendorganisationen der Parteien über unsere Forderungen wie zum Beispiel einen starken Staat, den flächendeckenden Netzausbau, die Absenkung des Wahlalters auf 16 Jahre sowie bessere Rahmenbedingungen für das Ehrenamt. Außerdem verlangen wir als dbb jugend von den Regierungsfraktionen im Bundestag ihr Versprechen aus dem Koalitionsvertrag noch umzusetzen und konsequent gegen sachgrundlose Befristungen vorzugehen. Mehr dazu im t@cker-ticker. In dieser t@cker-Ausgabe liegt der Fokus auf das wichtige Thema „Gewalt gegen Beschäftigte im öffentlichen Dienst“. Wir freuen uns sehr, dass die dbb jugend nrw ihre Erfahrungen aus der Kampagne „Gefahrenzone Öffentlicher Dienst“ mit uns teilt. Außerdem erfahren wir in der t@cker-story wie sich das Kölner Meldesystem „ZeMAG“ als Blaupause für Behörden eignet, um Beschäftigte im Außendienst besser zu schützen. In den t@cker-tipps geht es um Hate Speech. Wie steht es um die Maßnahmen gegen Hasskriminalität im Internet und was kann jede Person selbst tun, um gegen Hass im Netz vorzugehen? Werft auch einen Blick in unser Seminarprogramm. Im Mai könnt ihr zum Beispiel am digitalen Storytelling-Seminar teilnehmen. Ich freue mich, euch bald alle wieder zu sehen! Ende

Karoline Herrmann
Vorsitzende dbb jugend

Seitenanfang