Anzeige

Outdoor-Dienst „Komoot“

Raus mit euch an die frische Luft!

Wandern galt lange als „Rentner-Sport“. Doch seit einigen Jahren erlebt die Outdoor-Branche einen regelrechten Boom, auch dank vieler neuer Kundinnen und Kunden unter jungen Menschen. Doch nicht nur der Bedarf an Ausrüstung steigt, sondern auch der Wunsch nach immer neuen Routen. „Komoot“ macht die Erfahrungen von Wander-, Rad- und Jogging-Begeisterten für die Community erlebbar.

In der Basisvariante ist „Komoot“ kostenlos und kann sowohl klassisch über das Web (www.komoot.de) oder auch als App auf iOS-und Android-Geräten genutzt werden. Zunächst wählt man die gewünschte Art der Fortbewegung aus: Zu Fuß (Wandern, Bergsteigen oder Laufen) oder mit dem Rad („Normal“, Mountainbike, Rennrad). Außerdem kann die gewünschte Zeitspanne sowie zwischen drei Schwierigkeitsgraden gewählt werden. Auch beim Startpunkt hat man die Wahl zwischen der aktuellen Position, einem bestimmten Suchgebiet und – sehr praktisch – einer möglichen Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln.
Anhand der Suchkriterien werden Nutzerinnen und Nutzern dann Touren vorgeschlagen. Und zwar nicht irgendwelche, sondern von anderen Nutzerinnen und Nutzern entwickelte und erprobte – inklusive der Bewertungen der Community. Und dazu ein umfangreiches Datenpaket: Erforderliches Fitnesslevel, Beschaffenheit der Wege, Höhenprofil und vieles mehr. Und natürlich: Eine detaillierte Karte inklusive eine Beschreibung der Tour-Highlights, wie beispielsweise Sehenswürdigkeiten.
Für richtige Outdoor-Nerds bietet „Komoot“ auch eine kostenpflichtige Premium-Variante an. Das Paket bietet zusätzliche Funktionen wie dynamische Wettervorhersagen, einen Mehrtagesplaner, sportspezifische Karten und vieles Mehr an. Aber auch in der kostenfreien Variante gibt es noch viele weitere Funktionen zu entdecken: So kann beispielsweise auch ein besonderes Highlight wie ein bestimmter Berg oder See ausgewählt werden, um alle Touren angezeigt zu bekommen, die dieses Highlight enthalten. So kann man beispielsweise auch die eigene Heimat oft aus ganz neuen Perspektiven entdecken.
Wem das immer noch nicht genug ist, der kann sich auch von den thematischen Kollektionen der „Komoot“-Redaktion und deren Partnerinnen und Partnern inspirieren lassen. Wer in Berlin sucht, findet etwa eine Wander-Collection eines lokalen ÖPNV-Anbieters („Tretboot, Kanu und Co. – mit der S-Bahn zum Bootsspaß“), wer in Kassel unterwegs ist, die Wander-Collection einer Brauerei („Waldbaden in Hessen – Waldwandern mit Krombacher“). Ende

Seitenanfang